Schicksalsschläge!

Hallo liebe Leute, ich heiße Dennis und bin 26 Jahre alt. Meine Großeltern sind mir sehr wichtig, es gibt keine besseren, die ich mir vorstellen könnte. Meine Großeltern leben nun seit über 50 Jahren miteinander zusammen, sie sind durch Höhen und Tiefen gemeinsam gegangen, haben auch bestimmt sehr viel tolles Erlebt. Sie sind selbst im Alter sehr agil und gehen auch gerne regelmäßig tanzen, aber seit geraumer Zeit ist es für beide schwieriger. Ja es werden jetzt einige denken und sagen: „ Ist ja auch normal, sie werden älter“ aber ich muss leider sagen das es nicht daran liegt…..

 

12180650 1034101796621538 739006464 o

Meine Oma ist vor einiger Zeit an Krebs erkrankt. Sie wurde daraufhin zwar behandelt und es hat auch geklappt, nach langer Chemotherapie den Krebs zu besiegen, aber nach Jahren der Behandlung ist es nun erneut Geschehen… Sie erkrankte erneut an Krebs….

Als Familie ist es sehr schwer da die Fassung zu behalten, besonders da man weiß wie schwer es für den Körper ist, die ganze Prozedur erneut zu durchlaufen… Chemotherapie, OP und die Nachbehandlungen … auch nicht zu vergessen die Zeit die meine Oma verliert. Sie verlor erneut ihre Haare, wo meine Mutter ihr bei stand, wir haben sie so gut es ging unterstützt. Dennoch der Körper verlor seine Kraft. Besonders im Alter ist es sehr schwer, solche starke Medikamente zu verarbeiten und die Strahlungen setzen einem zu…. Dennoch schaffte sie es erneut, mit der gesamten Familie als Unterstützung, den Krebs zu besiegen.

Was jedoch keiner ahnte war ….. das mein Opa zur gleichen Zeit erkrankte…. An KREBS.

 

1418850296550

Ist dies purer Zufall?? Nein ist es nicht! Es war einfach nur die bittere Wahrheit. Meine Großeltern waren vorher so voller Lebensfreude, so agil und voller Tatendrang. Sie gingen gerne spazieren, sie trödelten gerne besonders mein Opa, der Olle Händlerfuchs strahlte förmlich in ihm.

Beide erkrankten zur gleicher Zeit an Krebs die Lebensfreude schwand, sie wurden träge und hatten keine Lust mehr diese endlosen schmerzen von der Therapie zu ertragen…... für uns, die Familie, ist es keine leichte Aufgabe gewesen... erst die eine zu unterstützen dann den anderen und zugleich seiner Frau, meiner Oma, noch Mut zu zusprechen…. Es war schwer, dennoch schafften wir es..

Er hat den Krebs noch nicht besiegen können… er lebt mit ihm, die Behandlungen, die Therapie sowie die Medikamente taten ihm nicht gut, es ging ihm schlechter sogar. So schlecht dass er die Therapie abbrach und mit seinem restlichen Lebenswillen das machen möchte was er kann. Er geht mit meiner Oma wieder regelmäßig zum Tanzen, sie gehen wieder Spazieren und auch wieder Trödeln aber sie genießen ihr Leben sowie sie es wollen… unabhängig ob Krebs oder nicht.

Ich wünsche meinen Großeltern nur ihr Bestes für die Zeit ihres gemeinsamen Lebens.

Aber nicht nur meine Großeltern müssen bangen, ob der Krebs wieder kommt… nein auch meine Mutter muss bangen, da sie die direkte Nachkommin ist. Sie muss sie damit rechnen, das auch bei ihr der Krebs ins Leben treten kann… die Wahrscheinlichkeit beträgt an die 90%.

Vor einiger Zeit hat mein Opa sich die Zeit genommen und etwas auf die Beine gestellt, er erschuf ein Spiel, TABLU. Dieses nutz er auf Veranstaltungen um Spenden für die Krebsforschung entgegen zu nehmen, wo er auch schon die ein oder andere Spende sammeln konnte.

Wir als Familie haben es uns zur Aufgabe gemacht, mit dem Spiel TABLU weiter Spenden für die Krebshilfe zu sammeln

Da der Staat sich nicht an die Krebsforschung beteiligt, ist die Krebsforschung auf private Spenden angewiesen, die von Geschäftsleuten oder privaten Leuten kommt.

Ich hoffe, ich konnte so zum Teil die Sachlage erklären, wie es mit der Krebsforschung so ist. Sie benötigen unsere Hilfe, damit sie die Krebskrankenpatienten unterstützen können und neue Behandlungsmöglichkeiten finden oder gar ein Heilmittel.

Ich danke Ihnen für die Aufmerksamkeit die Sie mir schenkten.

 

Sollten Sie an TABLU Interresse haben so können Sie sich per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Kontakt an uns wenden.

Sofern sie spenden möchten können sie gerne per Paypal spenden.